Mittwoch, 12. März 2014

Aufgabe des neuen DBK-Vorsitzenden...

Bei der Live-Schalte zur Vorstellung des neuen DBK-Vorsitzenden wurde im Vorprogramm ein "Experte" interviewt... das erste Thema das dem "Experten" einfällt? Wiederverheiratete Geschiedene müssen zur Kommunion zugelassen werden!!1 Das Thema sei die vorrangige Aufgabe mit der der neue Vorsitzenden zu tun habe. Aha.

Gehts noch? Sorry, aber: Wer hat diesem "Experten" denn ins Hirn geschissen?
Oh man... Naja, hoffen wir mal, dass der Neue weiß wo sein Platz ist und sich nicht wie sein Vorgänger zum "Chef" aufspielt.

Achja: herzlichen Glückwunsch, Eminenz Marx!
Wie er das Amt mit seinen zahlreichen anderen Ämtern in Deutschland, Europa und im Vatikan stemmen soll, ist mir schleierhaft. Aber es passt: Wenn jenes oben genannte Thema wirklich als achso wichtig erachtet wird im deutschen Episkopat, dann braucht es natürlich einen ranghohen Würtenträger im "Zentrum der Macht" der dann dort entsprechend hebeln kann. Traurig.

Im Großen und Ganzen ist ja durchaus anständig und ein Mann der klaren Worte... we will see...

Kommentare:

  1. Ich frage mich sowieso, woher die Medien immer die „Experten“ nehmen und wie ein Experte eigentlich zu einem Experten wird. Manchmal hat man den Eindruck, daß es reicht in der Jugend mal einen Roman gelesen zu haben, in dem ein Thema vorkam und schon ist man „Experte“.

    Zur Aussage: »ein Mann der klaren Worte« habe ich heute auch schon was geschrieben, wenngleich etwas anders:

    »Reinhard Marx ist recht mediengewandt und hat eine Eigenschaft, die in der heutigen Me­dien­gesellschaft von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist: Er kann mir sehr vielen Wor­ten sehr wenig sagen…«

    AntwortenLöschen
  2. Experte werden, Jürgen, ist ganz einfach, seit in den Medien das Wort "Kirchenkritiker" als Beruf und Qualifikation anerkannt worden ist. Es war, glaube ich, nach der Wahl von Benedikt XVI. - da wies mich ein Bekannter darauf hin, daß in der Tagesschau irgendein WiSiKi-Kirchenvolks-Kumpel vor die Kamera geholt worden sei ... keine Ahnung mehr, wer das war ... dort jedenfalls, wo unter dem Namen zumeist ja auch eine Kompetenzbestätigung angegeben wird ("Neurologe" / "Fachhochschule Aachen" / "Diplom-Ingenieur") stand schlicht "Kirchenkritiker" ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte ja nur darauf, dass in der Zeile irgendwann mal nur noch "Experte" steht... aber da ich ohne Fernseher lebe, werde ich das vermutlich eh nicht mitbekommen...

      Löschen
  3. Hallo sopophilo, hättest Du Lust und Zeit bei einer blogübergreifenden Aktion zu den "heißen Eisen" der Kirche mitzumachen? Es wäre eine kleine Serie zu den üblichen Aufregern wie Zölibat, Hexe, Kreuzzüge, Reichtum der Kirche, Sexualmoral, Frauenbild und so weiter. Zum einen, um sich mal konzentriert mit diesen Themen zu befassen, Argumentationshilfen zu schaffen und die vielen Posts, die es schon gibt, zu bündeln. Zum anderen, um vielleicht auch gemeinsam aufzuklären in den üblichen Kommentarspalten. Alle, die das lesen, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Bevor ich einen allgemeinen Aufruf mache wollte ich schonmal einige Mitstreiter gewinnen. Jobo 72 und Theodreds Schicksal wären schonmal dabei. Gruß, e. http://einneuesland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.