Samstag, 30. November 2013

Apostelbrüder und Schwesterkirchen

Alexander Iwanow - Apostel Andreas
In der Orthodoxie wird der Apostel Andreas besonders unter dem Ehrentitel Πρωτόκλητος ("Erstberufener") verehrt.
Wie Rom seine Bischofsreihe auf Petrus zurückführt, dessen erster Nachfolger auf dem apostolischen Stuhl in Rom der Bischof Linus († 79) war, so führt Byzanz seine Bischofslinie auf den Apostel Andreas zurück, als dessen erster Nachfolger auf dem Apostelsitz in Byzantion bzw. (ab 330) Konstantinopel der von ihm geweihte Bischof Stachys († 54; vgl. Röm 16,9!) gilt.
In einem Preislied des heiligen Presbyters Hesychios von Jerusalem († ca. 450), wird die Erstberufung des Apostels so besungen: 
»Andreas, der Erstgeborene der Schar der Apostel, der erste Schüler der Kirche, Petrus vor Petrus, Fels vor dem Felsenapostel, das Fundament der Fundamente, der Anfang der Anfänge, der berufen war, bevor er berufen wurde.«

Zuweilen wurde in der Vergangenheit der chronologische Vorrang, den der Evangelist Johannes (1,40) dem Bruder des Petrus einräumt, gegen den römischen Primat geltend gemacht, gerade mittels solcher Preislieder. Ich empfinde es aber im Gegenteil als Tröstlich und überaus passend diesen Aspekt hin und wieder in den Blick zu nehmen, zumal uns unsere orthodoxen Brüder durchaus als immer wieder auch Mahner gelten können uns zu erinnern, auf welchem Grund wir stehen müssen...


PS. Der erste zu diesem Anlass geschriebene Brief von Papst Franziskus an den Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., kann hier nachgelesen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.