Freitag, 9. August 2013

welche Geisteshaltung?

Die Warnung von EB Zollitsch vor der AfD mag kirchenrechtlich fragwürdig sein, oder auch nicht. Soll er doch seine Meinung sagen! Sie mag der AfD viele weitere Stimmen bescheren, oder auch nicht. Ich kann die AfD nicht ernst nehmen, und meinen EB in derlei Angelegenheiten spätestens jetzt auch nicht mehr.

Wiedermal besticht für mich besonders all das, was fehlt: Der EB warnt nämlich nicht vor Parteien die sich z.B. Abtreibung, Zersetzung eines jeden Ideals von Ehe und Familie, Beschränkung der Religionsfreiheit und andere durchaus mit dem katholischen Selbstverständnis unvereinbare Dinge aufs Panier geschrieben haben. (Vgl. auch hier das erzbischöfliche Schweigen bzgl. des moralischen Bankrotts bei der EKD.)
Nein: Das Geld ists! Der Euro muss bleiben! Wenns ums Geld geht, dann soll eine Partei an der 5%-Hürde scheitern! Dann muss erzbischöflich "gewarnt" werden!!
Bin ich der Einzige, der das irgendwie komisch findet?

Bei der Festmesse anlässlich seines 75. Geburtstags vorhin im Freiburger Münster waren übrigens u.a. auch die Kardinäle Wölki und Kasper, der apostolische Nuntius Jean-Claude Périsset und Erzbischof Georg Gänswein Konzelebranten. Die Predigt von Kardinal Kasper, die im Wesentlichen eine Laudatio auf das Geburtstagskind war, kam mir etwas wunschträumerisch vor... wenn es nur so wäre!


Nachtrag: Übrigens sitzt das Geld beim EB selbst recht Locker... anlässlich des Geburtstags wurde das Freiburger Konzerthaus gemietet und Frank Elstner als Moderator des dortigenm Festaktes angeheuert. War all das wirklich notwendig?

Kommentare:

  1. Ich dachte, Gänswein sollte die "Festpredigt" halten ... was gewiß spannend gewesen (oder: geworden?) wäre ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.