Samstag, 13. April 2013

überlegene Moral

Proportionsstudie nach Vitruv
»Meine christliche (katholische) Moral ist "besser" und "richtiger", als die Moral anderer.«

So eine Behauptung wird gewohnheitsmäßig als anmaßend empfunden.
Aber das ist sie eigentlich nicht.
Der Vorwurf ist dann z.B., die Geschichte beweise das Gegenteil, oder mein eigenes Handeln (und Unterlassen) widerspreche dem. Aber das ist alles kein Argument. Das alles trifft nicht die Moral.
Wenn gesagt wird, in der Geschichte hätten Christen dieser Moral widersprochen und Böses getan, dann wird eigentlich sogar die Größe und Richtigkeit dieser Moral bestätigt und meine anfängliche Behauptung gestützt! Wenn mein eigenes Verhalten als unzulänglich oder falsch kritisiert wird, wird ebenfalls nicht die Moral kritisiert, sondern eben nur mein faktisches Handeln!
Die obige Aussage behauptet auch nicht, ich wäre "was Besseres". Nein, sie besagt: Meine Maßstäbe sind was Besseres! Und zwar besser als Du und sicherlich auch besser als ich!

Diese Moral muss freilich herausfordernd sein, sie muss ständig Forderungen an mich stellen. Täte sie es nicht, könnte man sie auch "Instinkt" oder "Gewohnheit" oder "Willkür" nennen, ganz sicher aber nicht "Moral".
Darum ist ein Scheitern vorprogrammiert. Die Aufforderung des Paulus: "Ermahnt einander!" (Kol 3,16) geschieht sicherich in dem Wissen, dass, wer heute ermahnt, morgen vielleicht schon der Ermahnte sein wird. So frunktioniert das eben. Das einebnen und Verschweigen der Moral jedoch führt zu nichts. Außer zu Langeweile und Desinteresse an ihr... und schließlich zur Morallosigkeit.

Ich stelle nicht mich über andere, ich richte niemanden...  
Ich bin der festen Überzeugung, dass die christliche (zumal katholische) Moral, der ich mich verschrieben habe, jeder anderen überlegen ist, weil sie, gegründet auf die Offenbarung (Natur, Schrift, Tradition), den ganzen Menschen so sehr begriffen und wahrhaftig erkannt hat, wie kein anderes Wertesystem. Sie ist, in einem Wort: wahr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.