Donnerstag, 21. Juni 2012

Freiburgs Narren

Foto: Ingo Schneider
»Erzbischof Zollitsch plant gemeinsam mit Initiatoren der Freiburger Pfarrerinitiative die Seelsorge für Wiederverheiratete weiterzuentwickeln.«

Ich hatte ja schon erwähnt, dass im Erzbistum Freiburg eine Bevörderung für einen Memorandisten wahrscheinlicher ist als Sanktionen... nun, das sieht nun tatsächlich (domradio) so aus... jetzt sind die Initiatoren der Initiative des Erzrobbis Experten in diesem wichtigen Projekt. 

Toi toi toi, Exzellenz!

Kommentare:

  1. Wenngleich ich grundsätzlich mit deiner Kritik übereinstimme möchte ich doch bemerken, dass die Bezeichnung Zollitschs als "Erzrobbi" etwas unpassend gegenüber einem Erzbischof ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht ungewöhnlich oder ungebührlich, seinem Bischof oder gar dem Papst einen "Kosenamen" zu geben... Ich weiß aus gut informierter Quelle, dass man sogar Benedikt XVI. zuweilen liebevoll "Papa Ratzi" nennt... ist das dann auch unangemessen?

      Dies hier ist ein Blog, keine Pressestelle... da darf ein bisschen Umgangssprache auch mal sein.

      Löschen
  2. Nun im allgemeinen würde ich dir zustimmen. Aber gerade bei kritischen Artikeln - und als solchen fasse ich den hiesigen auf - ist es immer eine gute Idee, besonders auf die Wortwahl zu achten, gerade der kirchlichen Hierarchie gegenüber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich einen "kritischen Artikel" schreibe, achte ich natürlich darauf. Aber bei so einem Mini-Kommentar, und gerade im Hinblick auf das wiederkehrende Thema der freiburger Narren, dass ich für dieses Thema gewählt habe, kann man einen Kosenamen wohl verkraften ;)

      Löschen
  3. *facepalm*

    @mc: gerade in dem Zusammenhang würden mir noch ganz andere "Kosenamen" einfallen, die mir deutlich passender erscheinen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.