Freitag, 18. Juli 2014

Zur Statistik 2013

My 2 cents (zu dem hier):

1) Es scheint, dass die Leute früher wohl doch nicht, wie oft etwa von Laienvertretern vollmundig behauptet wurde, "wegen des rückständägen Papstes (Benedikt XVI.)" ausgetreten sind ("... enttäuscht von der Haltung des Papstes" u.ä.)... unter Franziskus ists sogar noch schlimmer! Diesmal wird man diesen Schluss wohl nicht zeihen, wer will sich schon Franziskus madig machen?

2) Das viele Dialogisieren in der Kirche (Stichwort: "Aufbruch") scheint ja nun auch nicht viel zu helfen. Die evangelische Kirche passt sich mit viel fleiß dem Zeitgeist an und schrumpft noch schneller als die katholische... viele Katholiken befleißigen sich (seit 2011 nur allzu sichtbar im "Dialogprozess"), es der evangelsichen Kirche gleichzutun. "Mehr vom gleichen (Falschen)!" wird wohl auch diesmal die Antwort vieler Waszusagenhaber auf die Statistik sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.