Donnerstag, 23. Februar 2012

Für mehr Freude in der Fastenzeit

"Habt Acht auf eure Frömmigkeit, dass ihr die nicht übt vor den Leuten, um von ihnen gesehen zu werden; ihr habt sonst keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel."
(Mt 6,1)

Jesu Warnung vor dem Zurschaustellen, die wir immer am Aschermittwoch zu hören bekommen, bleibt ewig aktuell. Es gibt ja Menschen, auch so genannte "konservative" Katholiken, die zwar nicht zerlumpt und ungewaschen, aber doch immerhin trübselig rumlaufen, kaum ist "Fasten" angesagt.

Leute: Trübsal könnt ihr in der Karwoche blasen.
Jetzt aber steht uns Freude gut an!
Der Wüstenvater Besarion wählte ein Dasein in der Wüste und es heißt über ihn: "Es machte ihm Freude, sich auf der grenzenlosen, unwirtlichen Sandwüste herumzutreiben wie ein Schiffer auf dem Meer." In diesem Sinne:




FROHES FASTEN!

Kommentare:

Ich freue mich über Meinungen, (sinnvolles) Feedback und Hinweise aller Art. Fragen sind auch immer willkommen, eine Garantie ihrer Beantwortung kann ich freilich nicht geben. Nonsens (z.B. Verschwörungstheorien, atheistisches Geblubber und Esoterik) wird gelöscht. Trolle finden hier keine Nahrung.